Home > Themen > One Belt One Road
DU Xiaohui traf Schleswig-Holsteins Ministerpräsidenten Daniel Günther
2019/03/02

Am 20. Februar stattete DU Xiaohui, Generalkonsul der VR China in Hamburg, dem Land Schleswig-Holstein einen Antrittsbesuch ab. Dabei traf er jeweils Schleswig-Holsteins Ministerpräsidenten Daniel Günther (CDU), die stellvertretende Ministerpräsidentin und Finanzministerin Monika Heinold (die Grünen) und Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP). Darüber hinaus führte er mit dem Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung & Technologietransfer Schleswig-Holstein(WTSH) Bernd Bösche, sowie Einrichtungen wie dem Institut für Experimentelle und Angewandte Physik der Universität Kiel Gespräche.

 

DU Xiaohui lobte die Bemühungen der SH-Landesregierung, dass sie großen Wert auf die Beziehungen zu China lege und die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Zhejiang und Schleswig-Holstein intensiv verstärke. DU ermutigte das Land dazu, die Kooperation mit China in allen Bereichen zu intensivieren.

 

Daniel Günther wies darauf hin, dass der China-Besuch 2018 seine erste große Auslandsreise nach dem Amtsantritt gewesen sei. Angesichts der internationalen Lage sollten China und Deutschland noch enger miteinander zusammenarbeiten. Schleswig-Holstein begrüße Investitionen chinesischer Unternehmen und biete gerne Hilfe an.

 

Monika Heinold sagte, die freundschaftliche Zusammenarbeit zwischen Schleswig-Holstein und Zhejiang habe große Früchte getragen. Ihr zufolge biete die Idee einer grünen Entwicklung Chinas Chancen für eine Kooperation zwischen Deutschland und China beim Umweltschutz.

 

Bernd Buchholz sagte, Schleswig-Holstein wolle mit der chinesischen Seite konkrete Maßnahmen zur Verstärkung der Zusammenarbeit im Rahmen von Chinas neuer Seidenstraßen-Initiative ausloten. Das Land sei bereit, gute Kooperationsbedingungen für die in Schleswig-Holstein investierenden chinesischen Unternehmen zu schaffen.

 

WTSH zufolge hätten 300 Unternehmen aus Schleswig-Holstein in China investiert. In den letzten Jahren habe sich auch eine Vielzahl chinesischer Unternehmen in Schleswig-Holstein niedergelassen. Die WTSH sei bereit, den Unternehmen beider Länder ihre Hilfe anzubieten.

 

Außerdem besuchte DU Xiaohui das Biotechnologieunternehmen PLANTON, welches in China ein Joint Venture gegründet hatte.

Suggest To A Friend:   
Print