Home > Aktuelles aus dem Generalkonsulat
Ansprache von Herrn Generalkonsul SUN Congbin auf dem Empfang anlässlich des 67jährigen Nationalfeiertags
2016/09/26

Sehr geerhte Frau Vizepräsidentin der Hamburgerischen Bürgerschaft Duden,

sehr geehrter Herr Präsident des Internationalen Seegerichtshofs Golitsyn,

sehr geehrte Frau Doyenne Alvarez,

 

meine Damen und Herren, liebe Freunde,

heute abend versammeln wir uns hier, um das 67jährige Bestehen der Volksrepublik China zu feiern. Viele unserer zahlreichen Gäste sind alte Freunde Chinas und zugleich auch die Bote des Auttausches zwischen beiden Ländern, aber man sieht auch viele neue Gesichter. Sie alle sind an der Entwicklung Chinas interessiert und haben einen Beitrag zur chinesisch-deutschen Zusammenarbeit von gegenseitigen Nutzen geleistet. Ich bedanke mich ganz herzlich bei Ihnen und heiße Sie willkommen!

Das Jahr 2016 ist ein Schlüsseljahr für die Entwicklung der chinesischen Wirtschaft. In dem ersten Halbjahr hat sich die chinesische Wirtschaft unter der Auswirkung der vertieften Reform und Innovation sowie der Makrosteuerung stabil und gesund entwickelt. Das BIP beträgt mehr als 34 Billionen Yuan und erhöht sich um 6,7% im vergleich zum Vorjahr. Die Struktur wird weiter verbessert. Der Anteil der Dienstleistungsbranche macht 54,1% des gesamnten BIP aus. Trotz der komplizierten inlandischen und ausländischen Lage und großem Druck der Wirtschaftsentwicklung haben sowohl die chinesische Regierung als auch das chinesische Volk große Zuversicht gegebüber der Zukunft. Wir werden unbeirrt mit allen Völkern der Welt zusammen arbeiten, um einen Beitrag zu der Bewahrung der Entwicklung der Weltwirtschaft zu leisten!  

Dieses Jahr ist ein bedeutendes Jahr für die chinesisch-deutschen Beziehungen. Die bilateralen Beziehungen befinden sich in der besten Phase und es gibt häufige hochrangige Begegnungen zwischen der führenden Persönlichkeiten beider Länder. China und Deutschland sind jeweils nicht nur der wichtigste Handelspartner für einander, arbeiten sondern auch eng und effektiv miteinander in regionalen und internationalen Angelegenheiten zusammen. Vor kurzem fand der G20 in der südchinesischen Stadt Hangzhou erfolgreich statt, der die Aufmerksamkeit von der ganzen Welt auf sich gezogen hat. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat daran teilgenommen und zum 10. Mal während ihrer Amtszeit China besucht. G20 in Hangzhou war sehr erfolgreich und hat viel Konsens erzielt. Der Gipfel hat eine klare Richtung für die Entwicklung der schwächeren Weltwirtschaft gezeigt, nämlich eine Weltwirschaft mit Innovation, Lebendigkeit, Konnetivität und Toleranz aufzubauen. China hat vorschlagen, dass alle Länder der Welt enger zusammenarbeiten, und eine positive Finanzpolitik, eine stabile Geldpolitik und die Optimierung der Wirtschaft verfolgen sollen, um einen Beitrag zu der Weltwirtschaft zu leisten. Hangzhou ist die Hauptstadt von Zhejiang, die eine Partnerschaft mit Schleswig-Holstein hat. In Hamburg findet das nächste G20 Treffen im Jahr 2017 statt. Sicherlich kommt eine große und hochrangige chinesische Delegation nach Hamburg. Sowohl für die Zusammenarbeit zwischen China und Hamburg als auch zwischen China und Deutschland ist es eine historische Chance. 

 

Meine Damen und Herren,

Auf der lokalen Ebene sind die vier Bundesländer in unserem Konsularbezirk tiefgreifend mit China verbunden. 2016 ist ein erfolgreiches Jahr der Zusammenarbeit. Der Parteichef von Jilin Bayinchaolu, der Gouverneur von Shandong Guo Shuqing, der Gouverneur von Heilongjiang LU Hao, Vizegouverneur von Henan XU Jichao und der Vertreter des Gouverneur Anhui Wang Chunyin haben alle in diesem Jahr Norddeutschland erfolgreich besucht. Gleichzeitig haben der Ministerpräsident und Landtagspräsident von Schleswig-Holstein und der Landtagspräsident von Niedersachsen mit Delegationen aus verschiedenen Kreisen auch einen Besuch in China abgestattet. Solche Begegnungen zwischen beiden Seiten werden fortgesetzt! Im Oktober kommt der Parteichef der Provinz Zhejiang nach Deustchland, um mit Schleswig-Holstein zusammen das 30jährige Jubiläum der Partnerschaft zwischen beiden Seiten zu feiern. Der Vizegouverneur aus Hainan kommt bald nach Hamburg, um die Kooperation im Bereich Tourismus mit Deutschland zu vertiefen. Im November wird eine hochrangige Delegation aus Hamburg anlässlich der Feierlichkeit der 30jährige Partnerschaft zwischen Shanghai und Hamburg China beuschen. Ende November haben wir den 7. Hamburger Summit. Unsere Vizepremierministerin Liu Yandong wird dran teilnehmen und zusammen mit unseren Partnern aus Deutschland und Europa über die Zukunft der Zusammenarbeit zwischen beiden Seiten diskutieren. Ohne Übertreibung können wir sagen, dass die Kooperation zwischen China und Norddeutschland in eine schnelle Entwicklungsphase eingetreten ist. Außer den alten Partnern Shanghai, Zhejiang und Anhui aus der Ostküste möchten immer mehr Provinzen aus mittel- und westenteile Chinas auch mit Deutschland, besonders mit Norddeutschland die Zusamenarbeit verstärken und einen entsprechenden Beitrag zu den chinesisch-deutschen Beziehungen leisten.

Es freut mich besonders, dass sich die guten bilateralen Beziehungen nicht nur auf politische und wirtschaftliche Begegnungen bezieht, sondern auch auf den Personalaustausch in Bereichen Kultur, Bildung, Sport usw. Ich möchte heute zwei Beispiele nennen. Die paraolympischen Spiele in Brasilien sind vor kurzem zu Ende gegangen. China und Deutschland haben beide gute Ergebnisse erreicht. Vor dem Beginn ist die chinesische nationale Mannschaft für Rollstuhlbasketball nach Hamburg gekommen und hat zusammen mit der deutschen Mannschaft trainiert. Das ist aber nicht das ertse Mal, dass die chinesische Mannschaft nach Hamburg kommt. Es ist schon zu einer Tradition geworden, dass die beiden Mannschaften zusammen trainieren, voneinander lernen und sich verbessern. Vor einigen Wochen hat unser Generalkonsulat junge Gäste aus China und Deutschland empfangen. Sie sind Schülerinnen und Schüler aus Hamburg und Shanghai. Der Austausch zwischen Jugendlichen begann schon im Jahr 1986 und wird Jahr für Jahr intensiver. Die Jugendlichen sind die Zukunft der bilateralen Beziehungen. Diese gute Tradition kann sicherlich für die Entwicklung der Beziehungen zwischen beiden Seiten von großem Nutzen sein.   

 

Meine Damen und Herren,

im diesem Jahr feiern wir das 67jährige Bestehen der Volksrepubik China. Seit 67 Jahren arbeiten alle menschen der chinesischen Nation fleißig und haben einen beachtlichen und historischen Erfolg erzielt. Deutschland ist der wichtigste Partner Chinas in Europa. Seit der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen im Jahr 1972 entwicklen sich die bilateralen Beziehungen stabil und rasant. In allen Bereichen wie Politik, Wirtschaft, Kultur und Bildung haben beide Länder eine erfolgreiche Zusammenarbeit erfahren.

China braucht Deutschland. Deutschland braucht China auch. Norddeutschland spielt eine bedeutende Rolle in den chinesisch-deutschen sowie den chinesisch-europäischen Beziehungen. Sie alle kommen heute zwar als Gäste bei uns und sind in der Wirklichkeit auch Botschafter für den Austausch zwischen beiden Seiten.

Lass uns darauf nun das Glas erheben:

auf das 67jährige Bestehen der VR China,

auf eine gute Zukunft der chinesischen-deutschen Beziehungen,

auf das Wohl und die Gesundheit aller Gäste! 

Ganbei!

Suggest To A Friend:   
Print