Home > Nachrichten über China
Experten: BRICS-Gipfel in Xiamen wird das zweite „goldene Jahrzehnt" der Vereinigung einläuten
2017/08/30

Der neunte Gipfel der BRICS-Staaten findet im September in Xiamen statt. Experten gaben am Montag auf einer Pressekonferenz des chinesischen Staatsrats bekannt, dass der bevorstehende Gipfel das zweite „goldene Jahrzehnt" der BRICS-Staaten einläuten werde.

Zhang Yansheng, Chefexperte des chinesischen Zentrums für internationalen wirtschaftlichen Austausch, sagte, in den kommenden zehn Jahren würden verschiedene ökonomische Indizes kontinuierlich steigen. Die Kooperation der BRICS-Staaten verbessere sich ständig. Der bevorstehende Gipfel werde sich in vier Bereiche aufteilen:

„Erstens soll die ökonomische Partnerschaft der BRICS-Staaten ausgebaut werden, um eine gemeinsame Entwicklung zu fördern. Zweitens soll die globale Verwaltung intensiviert werden, um Herausforderungen gemeinsam zu bewältigen. Die BRICS-Staaten sollen weltweit Frieden und Stabilität bewahren, verschiedene internationale Finanz- und Währungssysteme vervollständigen und ihre Kooperation in multilateralen Mechanismen verstärken. Drittens soll der interkulturelle Austausch zwischen den Ländern ausgebaut werden. Die BRICS-Staaten sollen in Kultur und Sport zusammenarbeiten und Bildungskooperationen ausbauen. Viertens soll eine noch umfangreichere Partnerschaft etabliert werden.

Auf dem diesjährigen BRICS-Gipfel in Xiamen wird das Modell „BRICS plus" ins Leben gerufen. „BRICS plus" bezieht sich auf das Vorhaben, zusätzlich zu den fünf BRICS-Staaten eine weltweite Gruppe von Partnern aufzubauen. Immer mehr aufstrebende Volkswirtschaften und Entwicklungsländer sollen sich am BRICS-Mechanismus beteiligen können. Zhang Jianping von der Akademie für internationalen Handel und wirtschaftliche Zusammenarbeit beim chinesischen Handelsministerium erklärte, „BRICS plus" bedeute eine Öffnung an alle Entwicklungsländer:

„‚BRICS plus' richtet sich an Entwicklungsländer und aufstrebende Volkswirtschaften, deren Pro-Kopf-BIP gegenüber den Industriestaaten noch weit hinterherhinkt. Diese Länder stehen vor wichtigen Aufgaben, darunter Armutsbekämpfung, Industrialisierung, Verbesserung der Infrastruktur und Beteiligung an der globalen Wertschöpfungskette. Mit den BRICS-Staaten können sie einen gemeinsamen, sinnvollen Entwicklungsweg finden. Fünf BRICS-Staaten reichen dafür nicht aus. ‚BRICS plus' steht für eine offene Haltung gegenüber allen Entwicklungsländern."(CRI)

Suggest To A Friend:   
Print